Verschiedene Gesetze und Verordnungen regeln den Finanzmarkt

Die hoheitlichen Befugnisse der FINMA über Banken, Versicherungen, Finanzmarktinfrastrukturen, Effektenhändler und kollektive Kapitalanlagen haben ihre rechtliche Grundlage im Finanzmarktaufsichtsgesetz sowie in den verschiedenen Finanzmarktgesetzen und ausführenden Verordnungen.

Jede Handlung der FINMA basiert auf einer entsprechenden Rechtsgrundlage. Für die FINMA selbst legt das Finanzmarktaufsichtsgesetz das rechtliche Fundament.

Weitere aufsichtsrechtliche Grundlagen sind zu finden im:

Oft werden die gesetzlichen Rechtsgrundlagen in Bundesratsverordnungen oder in FINMA-Verordnungen konkretisiert; so zum Beispiel für die Banken in der Bankenverordnung und für das Prüfwesen in der FINMA-Finanzmarktprüfverordnung.