Anstellungsbedingungen

Fortschrittliche Arbeitsmodelle, gute Sozialleistungen und marktgerechte Löhne positionieren die FINMA als attraktive, konkurrenzfähige Arbeitgeberin.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Elemente der Anstellungsbedingungen für FINMA-Mitarbeitende.

Arbeitszeit und Ferien

Die Arbeitszeitregelung schafft Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit, zur Vertrauensarbeitszeit und zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Mitarbeitende mit Zeiterfassung arbeiten auf Basis Jahresarbeitszeit (durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 42 Stunden). Dies erlaubt eine flexible Koordination geschäftlicher und privater Bedürfnisse. Der Ferienanspruch für alle Mitarbeitenden beträgt fünf Wochen, ab dem 50. Altersjahr sechs Wochen. Es besteht eine grosszügige Regelung für Treueprämien in Form von bezahltem Urlaub.

Moderne Lohnpolitik

Die FINMA setzt auf eine faire, einfach strukturierte und möglichst marktgerechte Lohnpolitik. Der individuelle Jahreslohn wird auf Basis von funktionsbezogenen Kriterien festgelegt und in zwölf Monatslöhnen ausbezahlt. Eine variable Lohnkomponente oder aufwendige Bonussysteme kommen nicht zur Anwendung. Die Lohnnebenleistungen sind für alle Mitarbeitenden transparent und werden prinzipienbasiert zugeteilt. Für diese Praxis erhielt die FINMA im Jahr 2016 das anerkannte SQS-Zertifikat „Good Practice in Fair Compensation“.

Sozialleistungen

Mitarbeitende erhalten bei Krankheit oder Unfall während zwölf Monaten die komplette Lohnfortzahlung und für weitere zwölf Monate 90 Prozent ihres Salärs. Die Prämien für die Nichtberufsunfallversicherung übernimmt die FINMA vollumfänglich. Der Mutterschaftsurlaub beträgt 16 Wochen, der Vaterschaftsurlaub 5 Tage. Die Kinder- und Betreuungszulagen liegen über den kantonalen Vorgaben. Für jedes Kind besteht Anspruch auf eine Betreuungszulage von 300 Franken pro Monat.

Berufliche Vorsorge

FINMA-Mitarbeitende sind bei der Sammelstiftung PUBLICA in einem eigenen Vorsorgewerk gegen die Risiken Alter, Tod und Invalidität versichert. Der Vorsorgeplan beruht auf dem Beitragsprimat. Die FINMA als Arbeitgeberin übernimmt die gesamten Risikobeiträge und leistet ab dem 35. Altersjahr überparitätisch hohe Sparbeiträge.

Weitere Vorteile

Sämtliche Mitarbeitenden erhalten ein Generalabonnement der SBB. Weitere Leistungen sind kostenlose Beratungs- und Vermittlungsdienstleitungen für die Kinderbetreuung, die Möglichkeit, sich vergünstigt und gesund im Personalrestaurant zu verpflegen, die Unterstützung diverser Sportangebote und die Möglichkeit der Kontoführung bei der Sparkasse des Bundespersonals zu attraktiven Konditionen. 

Personalentwicklung und Ausbildung

Die FINMA fördert die persönliche Entwicklung und Fachkarriere sowie die Aus- und Weiterbildung auf allen Stufen und beteiligt sich finanziell an funktionsbezogenen Weiterbildungen.