News

Medienmitteilung
2020
COVID-19

FINMA begrüsst Dividenden-Schritt der Grossbanken

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA begrüsst den heute von der UBS Group AG und der Credit Suisse Group AG angekündigten Schritt, trotz deren Position der Kapitalstärke jeweils die Hälfte der geplanten Dividendenausschüttung für das Jahr 2019 zu verschieben.

Die UBS Group AG und die Credit Suisse Group AG haben heute angekündigt, jeweils die Hälfte ihrer geplanten Dividendenausschüttung für das Jahr 2019 auf einen Zeitpunkt im vierten Quartal des Jahres 2020 zu verschieben. Die FINMA begrüsst diesen materiellen Schritt, der vollzogen wurde, nachdem die FINMA die Verwaltungsräte beider Banken schriftlich um eine Wiedererwägung ihrer Ausschüttungspläne ersucht hatte. Die FINMA sieht in der Vorsichtsmassnahme der beiden Institute einen Weg, verantwortungsvoll mit den grossen Unsicherheiten der COVID-19-Krise und mit Aktionärserwartungen umzugehen. Dieser Schritt passt zu einer gemeinsamen und international koordinierten Anstrengung aller Beteiligten, den Herausforderungen der COVID19-Krise zu begegnen.

Kontakt

Tobias Lux, Mediensprecher
Tel.

+41 31 327 91 71

tobias.lux@finma.ch


und

Vinzenz Mathys, Mediensprecher
Tel.

+41 31 327 19 77

vinzenz.mathys@finma.ch

Medienmitteilung

FINMA begrüsst Dividenden-Schritt der Grossbanken

Zuletzt geändert: 09.04.2020 Grösse: 0,23  MB
Zur Merkliste hinzufügen
Backgroundimage