News

26. Juni 2013
Medienmitteilung

Bruno Frick wird Verwaltungsrat der FINMA

Der Bundesrat hat Bruno Frick zum Verwaltungsrat der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA ernannt. Der selbständige Rechtsanwalt und Notar vertrat lange Jahre den Kanton Schwyz im Ständerat. Daneben wirkte Bruno Frick als Verwaltungsrat in verschiedenen Bereichen. Seine Mandate in der Finanzbranche wird er mit seiner Wahl zum Verwaltungsrat der FINMA niederlegen.
Bruno Frick ist Inhaber eines Notariats und Partner einer Anwaltskanzlei. Neben seiner beruflichen Tätigkeit war der 60-jährige Jurist lange Jahre in der kantonalen und vor allem nationalen Politik tätig. So vertrat Bruno Frick zwischen 1991 und 2011 den Kanton Schwyz im Ständerat. Er amtete als Präsident des Ständerats (2004) und wirkte in diversen ständerätlichen Kommissionen und Delegationen, die er teilweise auch präsidierte.

Bruno Frick ist Verwaltungsrat bei verschiedenen Gesellschaften und Organisationen. Um jegliche Interessenskonflikte zu vermeiden, wird Bruno Frick nach seiner Wahl zum FINMA-Verwaltungsrat alle Mandate und Tätigkeiten in der Finanzbranche abgeben. Dies betrifft insbesondere die Sitze im Verwaltungsrat der Swica Versicherungsgesellschaft, im Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen VQF sowie in verschiedenen Vermögensverwaltungsgesellschaften.

«Mit Bruno Frick gewinnt der FINMA-Verwaltungsrat nicht nur einen erfahrenen Juristen und Praktiker, sondern auch einen profunden Kenner der Bundespolitik,» sagte FINMA-Präsidentin Anne Héritier Lachat. Bruno Frick wird sein Mandat als FINMA-Verwaltungsrat ab 1. August 2013 wahrnehmen.

Kontakt

Tobias Lux, Mediensprecher, Tel. +41 31 327 91 71, tobias.lux@finma.ch
Medienmitteilung

Bruno Frick wird Verwaltungsrat der FINMA

Zuletzt geändert: 26.06.2013 Grösse: 0,09  MB
Zur Merkliste hinzufügen