Aufsichtszusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit ausländischen Aufsichtsbehörden gehört zu einer wichtigen internationalen Tätigkeit der FINMA.

Die fortschreitende Internationalisierung des Finanzgeschäfts führt zu einer wachsenden Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit zwischen den Aufsichtsbehörden. Eine solche Zusammenarbeit bildet oft die Voraussetzung für eine effektive Aufsicht über international tätige Finanzinstitute. Die FINMA tauscht sich deshalb regelmässig mit ausländischen Aufsichtsbehörden aus.

Neben dem bilateralen Informationsaustausch im herkömmlichen Sinn (Amtshilfe) nimmt auch die Zusammenarbeit im Rahmen multilateraler Gefässe (insbesondere sogenannte Supervisory Colleges) zu. Um den Informationsbedürfnissen zwischen den Behörden nachzukommen, konkretisiert die FINMA die Zusammenarbeit teilweise durch schriftliche Abmachungen (internationale Vereinbarungen der FINMA oder durch Staatsverträge).