News

06. Oktober 2017
Medienmitteilung

Mark Branson zum Vorsitzenden der FSB Resolution Steering Group gewählt

Die Plenarversammlung des Financial Stability Board FSB hat Mark Branson, den Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, zum neuen Vorsitzenden der FSB Resolution Steering Group (ReSG) und damit zum Mitglied des Steering Committees des FSB gewählt. Mark Branson wird diese zusätzliche Funktion per 1. November 2017 antreten.

Eine der höchsten Prioritäten des Financial Stability Board FSB in der Bekämpfung des Too-big-to-fail-Problems ist es, effektive Ansätze zur geordneten Abwicklung von systemrelevanten Finanzinstituten im Krisenfall zu entwickeln. Das FSB wählte FINMA-Direktor Mark Branson in seiner Sitzung vom 6. Oktober 2017 zum neuen Vorsitzenden der Resolution Steering Group (ReSG). Diese ist das zentrale Policy-Gremium, um diese Arbeiten voranzutreiben, die auch die Umsetzung internationaler Mindeststandards für verlustabsorbierendes Kapital (TLAC) und effektiver Abwicklungssysteme umfassen.

Mark Branson wird diese neue Funktion im Rahmen seiner generellen internationalen Aufgaben als FINMA-Direktor wahrnehmen. Die FINMA ist Abwicklungsbehörde für alle von ihr beaufsichtigten Institute, auch für die beiden Schweizer Grossbanken, die das FSB als global systemrelevante Institute eingestuft hat.

Kontakt

Tobias Lux, Mediensprecher
Tel. +41 (0)31 327 91 71
tobias.lux@finma.ch

Medienmitteilung

Mark Branson zum Vorsitzenden der FSB Resolution Steering Group gewählt

Zuletzt geändert: 06.10.2017 Grösse: 0,23  MB
Zur Merkliste hinzufügen