News

19. April 2017
Meldung

FINMA-Roundtable zu Blockchain am 10. Mai 2017

Der Blockchain-Technologie wird umwälzendes Potential prophezeit. Viele Experten gehen davon aus, dass auch der Finanzmarkt durch diese Technologie nachhaltig geprägt werden wird. Erste Anwendungen sind bereits Realität, weitere könnten rasch folgen. Das nimmt die FINMA zum Anlass, das Thema Blockchain aus Aufsichtsperspektive näher zu beleuchten. Sie führt am 10. Mai 2017 einen FINMA-Roundtable für interessierte Marktteilnehmer und Fachexperten zum Thema Blockchain durch.

Die FINMA gibt einen Einblick in ihre Arbeit und den Umgang mit aktuellen Praxisanwendungen im Blockchain-Bereich mit dem Schwerpunkt virtuelle Währungen. Sie berichtet von ihren Erfahrungen bei der aufsichtsrechtlichen Beurteilung von Geschäftsmodellen und erklärt, welche Faktoren den Beurteilungsprozess beschleunigen können. Weiter wird zusammen mit Marktteilnehmern und Experten anhand von Praxisbeispielen die Frage diskutiert, welche Rolle die Blockchain-Technologie zukünftig im Bereich des Finanzmarkts spielen kann und welches die aufsichts- und übrigen rechtlichen Herausforderungen sein könnten.

Gäste

  • Dr. Veronica Lange da Conceição, Head of Innovation, Chief Technology Office, UBS

  • Luzius Meisser, Vorstandsmitglied der Bitcoin Association Switzerland, Gründer von Meisser Economics, Master in Computer Science (ETH), Master in Economics (UZH)
  • Prof. Dr. Rolf H. Weber, em. Professor an der Universität Zürich, Co-Leiter des universitären Forschungsschwerpunkts "Finanzmarktregulierung" und des Kompetenzzentrums "Information Society, Technology, and Law", Rechtsanwalt (Bratschi Wiederkehr & Buob AG, Zürich)

Der Roundtable richtet sich an interessierte Marktteilnehmer und Fachexperten und findet in Bern statt. Zeit: 13.00 – 17.00. Ort: Kursaal Bern.

Die Platzzahl ist beschränkt. Ein detailliertes Programm folgt. Anmeldeschluss: 28. April 2017.