News

16. April 2014
Medienmitteilung

Philippe Egger wird FINMA-Verwaltungsrat

Der Bundesrat ernannte heute Philippe Egger zum neuen Verwaltungsratsmitglied der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Mit dem ehemaligen CEO von AXA Winterthur gewinnt der FINMA-Verwaltungsrat einen ausgewiesenen Versicherungsspezialisten.

Philippe Egger (58) war von 2007 bis 2013 CEO von AXA Winterthur und Mitglied des Executive Commitees des AXA Konzerns. Bevor die französische AXA im Jahr 2007 die Winterthur Group übernahm, leitete er ab 2004 das gesamte Schweizer Geschäft. Zwischen 2003 und 2004 zeichnete der diplomierte Versicherungsfachmann für das Schadensversicherungsgeschäft verantwortlich. Philippe Egger durchlief zuvor berufliche Stationen bei den Genfer Versicherungen, der Freiburger Versicherung und der Basler Versicherung. Hier war er zwischen 1997 und 2003 Mitglied der Geschäftsleitung. Seit Ende 2013 ist Philippe Egger pensioniert. Er hält keine Verwaltungsratsmandate bei Unternehmen aus der Finanzbranche.


«Philippe Egger ist ein ausgewiesener Versicherungsspezialist, der sowohl national wie international über langjährige Erfahrung im Versicherungsmarkt verfügt. Er wird unseren Verwaltungsrat mit seiner fachlichen, strategischen und operationellen Expertise bereichern», kommentierte FINMA-Verwaltungsratspräsidentin Anne Héritier Lachat die Wahl.


Der Bundesrat wählte Philippe Egger per 1. Mai 2014 und bis zum Ende der laufenden Amtsperiode von 2012 bis 2015. Mit Philippe Egger setzt sich der FINMA-Verwaltungsrat nun aus neun Mitgliedern zusammen. Der Verwaltungsrat ist das strategische Organ der FINMA. Er legt die strategischen Ziele fest, entscheidet über Geschäfte von grosser Tragweite, erlässt FINMA-Verordnungen und FINMA-Rundschreiben und überwacht die Geschäftsleitung.

Kontakt

Tobias Lux, Mediensprecher, Tel. +41 31 327 91 71, tobias.lux@finma.ch
Medienmitteilung

Philippe Egger wird FINMA-Verwaltungsrat

Zuletzt geändert: 16.04.2014 Grösse: 0,18  MB
Zur Merkliste hinzufügen