News

16. Oktober 2012
Meldung

FAQ zum Thema "Oberleitung von Banken und Effektenhändlern"

Die Anforderungen an das Oberleitungsorgan einer Bank sind hoch. Die FINMA klärt ihre entsprechenden Erwartungen in einem neuen FAQ für die Beaufsichtigten.
Das Oberleitungsorgan ist die oberste Führungs- und Kontrollinstanz einer Bank oder eines Effektenhändlers und nimmt damit eine zentrale Gewährsposition ein. Entsprechend hat die FINMA hohe Erwartungen an die Oberleitung und deren Mitglieder.

In der Aufsichtspraxis stellen sich immer wieder Auslegungsfragen zu Zusammensetzung, Aufgaben und Funktionsweise des Oberleitungsorgans. Die FINMA beantwortet in einem neuen FAQ für Beaufsichtigte die häufigsten Fragen zu diesem Thema. Zum Adressatenkreis dieser Frage- und Antworten-Liste unter dem Titel "Oberleitung von Banken und Effektenhändlern" gehören Banken, Effektenhändler, Finanzgruppen und Finanzkonglomerate.