News

07. März 2011
Medienmitteilung

FINMA ernennt neue Geschäftsleitungsmitglieder

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA ernennt mit Yann Wermeille und David Wyss zwei neue Geschäftsleitungsmitglieder. Die beiden bisherigen Mitglieder der erweiterten Geschäftsleitung folgen auf Franz Stirnimann, Leiter Geschäftsbereich "Märkte", der Ende Jahr in Pension gehen wird. Die Abteilung "Enforcement" wird unter der Leitung von David Wyss aus dem bisherigen Geschäftsbereich "Märkte" ausgegliedert und künftig als eigenständiger Geschäftsbereich geführt. Die Leitung des Geschäftsbereichs "Märkte" übernimmt Yann Wermeille. Die neue Organisation tritt per 15. März 2011 in Kraft.
Franz Stirnimann hat angekündigt, als Leiter des Geschäftsbereichs "Märkte" zurückzutreten und Ende 2011 in Pension gehen zu wollen. Der bisher von Franz Stirnimann geleitete Geschäftsbereich "Märkte" zeichnet sich durch eine grosse fachliche Breite aus. Die Aufgaben werden neu auf zwei Geschäftsbereiche unter der Leitung von zwei bisherigen Mitgliedern der erweiterten Geschäftsleitung verteilt. Yann Wermeille (bisher Leiter der Abteilung "Kollektive Kapitalanlagen") wird mit der Leitung des Geschäftsbereichs "Märkte" betraut, der namentlich die Börsen-, Asset-Manager, Anlagefonds- und Geldwäschereiaufsicht sowie das Prüfwesen und Accounting umfasst. David Wyss wird als bisheriger Leiter der Abteilung "Enforcement" auch als Geschäftsleitungsmitglied für das Enforcement und damit die zwangsweise Durchsetzung der Finanzmarktgesetze im Namen der FINMA zuständig sein.

Patrick Raaflaub, Direktor der FINMA: "Franz Stirnimann hat wesentlich zum Aufbau der FINMA beigetragen. Ich danke Franz Stirnimann für seinen enormen Einsatz in den letzten Jahren und bin froh, dass wir in den nächsten Monaten noch auf seine Erfahrung und sein Wissen zählen können."

Franz Stirnimann, Leiter Geschäftsbereich "Märkte": "Es ist jetzt ein guter Moment, nach vielen anspruchsvollen Jahren als Geschäftsleitungsmitglied von EBK und FINMA die Verantwortung weiterzugeben. Ich bin sehr glücklich, dies mit David Wyss und Yann Wermeille an zwei sehr qualifizierte interne Kandidaten tun zu können, mit denen ich seit Jahren hervorragend zusammenarbeite."

Neuer Geschäftsbereich "Operations"

Zudem teilt die FINMA die Gründung eines eigenen Geschäftsbereichs "Operations" mit. Dieser wird von einem noch zu bestimmenden Chief Operating Officer (COO) geleitet. Der COO wird ebenfalls der FINMA-Geschäftsleitung angehören. Die Schaffung des neuen Geschäftsbereichs "Operations" dient dem Ziel, die betriebliche Weiterentwicklung der FINMA weiter voranzutreiben. Ein Schwerpunkt wird hier das strategische HR-Management sein. Dieses soll sicher stellen, dass die FINMA sowohl in der Lage ist, ihre Mitarbeitenden intern weiterentwickeln als auch hoch qualifiziertes neues Personal für die Finanzmarktaufsicht gewinnen zu können. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Prozesse und IT. Hier stehen für die FINMA aufgrund des Wachstums der Behörde und der erhöhten internen und externen Ansprüche an effiziente und sichere Prozesse grosse Herausforderungen an. Die Position des COO ist gegenwärtig ausgeschrieben.

Sechs statt bisher vier Geschäftsbereiche

Statt bisher vier wird die Organisation der FINMA damit neu sechs Geschäftsbereiche umfassen. Die sechs Geschäftsbereichsleiter werden gemeinsam mit FINMA-Direktor Patrick Raaflaub die Geschäftsleitung bestellen. Der FINMA-Geschäftsleitung werden neben Patrick Raaflaub René Schnieper (Versicherungen), Urs Zulauf (Strategische Grundlagen), Mark Branson (Banken), Yann Wermeille (Märkte), David Wyss (Enforcement) sowie der noch zu bestimmende COO (Operations) angehören.

 

Kontakt

Tobias Lux, Mediensprecher, Tel. +41 (0)31 327 91 71, tobias.lux@finma.ch