News

19. Januar 2009
Meldung
Enforcementinstrumente

FINMA erlässt Massnahmen zum Schutz der Anleger der Effektenhändlerin ACH Securities SA

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkte haben Auswirkungen auf die seit 2002 in der Schweiz als Effektenhändlerin tätigen ACH Securities SA mit Sitz in Genf. Aufgrund von Liquiditätsproblemen hat die FINMA zwei Untersuchungsbeauftragte ernannt. Diese haben die Aufgabe, die finanziellen Verhältnisse zu klären und die Guthaben zu sichern. Gleichzeitig wurde der Effektenhändlerin bis zur Klärung der finanziellen Lage einstweilen untersagt, weitere Auszahlungen zu tätigen. Die Fälligkeit der Forderungen wurde bis zum 2. März 2009 aufgeschoben.

Publikation