Aktuell drucken

Die FINMA veröffentlicht die neuen strategischen Ziele

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA publiziert die neuen strategischen Ziele für die Periode 2013 bis 2016. Diese dienen der langfristigen Orientierung der FINMA. Sie zeigen auf, wie die Finanzmarktaufsicht ihren gesetzlichen Auftrag in Zukunft erfüllen will und welche Schwerpunkte sie setzt. Der Bundesrat hat die strategischen Ziele der FINMA heute genehmigt.

Die FINMA richtet ihr Handeln an strategischen Zielen aus. Wie dies im Finanzmarktgesetz (FINMAG) vorgesehen ist, hat die FINMA nach Abschluss der ersten Strategieperiode (2009 bis 2012) die Ziele für die nächsten vier Jahre festgelegt. Diese sind eine Antwort auf die Entwicklungen in den Aufsichtsgebieten und den damit verbundenen Herausforderungen. Die strategischen Ziele definieren die künftigen Tätigkeitsschwerpunkte der FINMA. Um die neue Strategie in einen Gesamtkontext einbetten zu können, hat die FINMA in ihrer Publikation "Strategische Ziele der FINMA 2013 bis 2016" auch Ausführungen zu ihrem Mandat und zum Aufsichtskonzept gemacht.

Inhaltliche Fortsetzung des eingeschlagenen Weges

Die neuen strategischen Ziele sind inhaltlich eine Fortsetzung des von der Aufsichtsbehörde erarbeiteten Aufsichtsansatzes. Einige Schwerpunkte werden neu gesetzt. Als klaren Kern der Strategie definiert die FINMA die prudenzielle Aufsicht über die Finanzinstitute. In den Vordergrund rücken in der neuen Strategieperiode ausserdem die Konsequenzen des risikobasierten Ansatzes. Ein weiterer Schwerpunkt sind Sanierungs- und Insolvenzverfahren. In der Regulierungstätigkeit wird sich die FINMA noch stärker an den internationalen Standards ausrichten. In der internationalen Zusammenarbeit fokussiert sich die FINMA vermehrt auf eine begrenzte Anzahl von Kernthemen.

Gesamthaft will die FINMA mit einer glaubwürdigen und professionell umgesetzten Strategie die Finanzmarktkunden besser schützen und auch die Reputation des Schweizer Finanzplatzes stärken. Der Bundesrat hat die Strategie der FINMA heute genehmigt.

Kontakt
Tobias Lux, Mediensprecher, Tel. +41 (0)31 327 91 71, tobias.lux@finma.ch